Dienstag, 25. Dezember 2007

WKA Wärme durch Druckluft

Kleinwindanlage zur Drucklufterzeugung.

Das Windrad sollte auch bei Sturm arbeiten.
Die Drehzahl kann mit der Durchflussmenge der komprimierten Luft geregelt werden.

Montag, 10. Dezember 2007

Energie nachhaltig erzeugen und speichern.

Ein kleiner Teil der Menschen, die heute auf der Erde leben, können sich eine warme Wohnung im Winter und eine Klimaanlage im Sommer leisten. Noch weniger, benutzen ein eigenes Fortbewegungsmittel.
Heute leben 6,6 Milliarden Menschen auf der Erde. Bald werden viele Menschen von dem Farad oder Moped auf ein Auto umsteigen. Noch dramatischer ist die Umstellung vom täglichen Einkauf auf einen Kühlschrank der nur einmal in der Woche gefüllt werden muss. Mir kann keiner erzählen, dass der Energiebedarf dieser Menschen durch die Verbrennung gedeckt werden kann. Überhöhte Preise funktionieren wirtschaftlich nicht. Wer für Energie arbeitet, kann sich nichts anderes leisten. Bleibt also nur noch die gewaltsame Einschränkung der Ressourcen.

Ein anderes Deutschland
Die Umstellung auf Wasser, Wind, Sonne und Erdwärme als Energiequellen ist in Deutschland kein technisches Problem. Das Verteilernetz ist zum größten Teil vorhanden. Jedes Gebäude ist an Wasser und Abwasser angeschlossen. Die Wasserleitung liefert gleichzeitig auch Druckluft. Die Kombination von Motor, Pumpe, Kompressor und Generator erlauben eine gezielte Nutzung der Druckluft im Haus. Die direkte Umwandlung in Wärme, Kälte Strom und Tankstelle für das Auto, ersetzt alle Kosten für Gewinnung, Transport und Lagerung von allen anderen Energieträgern. Der Bau eines Autos, das mit Druckluft oder Elektrisch betrieben wird, ist für die alltägliche Anwendung kein Problem.

Erzeugung und Lagerung von Druckluft

Die Erzeugung von Druckluft ist eine rein mechanische Angelegenheit. Das dümmste ist natürlich die mechanische Arbeitskraft aus der Verbrennung zu gewinnen. Seit einigen Jahren leidet Deutschland unter einer Jahrhundertflut nach der anderen. Eine Regulierung der Wassermengen mit Hilfe der Druckluft spart Fläche und Folgekosten. Durch die Kombination von Drucklufterzeugung und Wasserregulierung ist gleichzeitig eine konstante Schifffahrt und Trinkwasserversorgung möglich. Die Lagerung von Druckluft ist durch die Technik von Wärmetauschern und Wärmepumpen heute kein Problem. Die Einbindung der Erdwärme bei der Lagerung von flüssiger Luft ist eine Konstante die billig zu haben ist.

Donnerstag, 16. August 2007

Meine Meinung


Mit der Natur zu leben haben wir schon lange vergessen. Die Versuche des Menschen in die Natur einzugreifen haben bishernoch keine erkennbaren Erfolge gezeigt. Das natürliche Gleichgewicht der Systeme wird durch den Menschen gerade erst in Ansätzen erkannt, aber noch nicht begriffen. Alles was wir auf der Erde stören oder zerstören, werden wir eines Tages bereuen. Wenn nicht heute, dann eben unsere Nachkommen. Das Verbrennen, und somit die unwiderrufliche Zerstörungder fossiler Energieträger ist ein Beispiel für menschliche Dummheit. Ob unsere Nachkommen andere Wege finden, wird wohl davon abhängen, was wir übrig lassen.

Mittwoch, 15. August 2007

Windkraft und Druckluft

Einfach, billig und von jedem Handwerker zu bauen. So sollte eine Windkraftanlage konstruiert sein. Um den Bau einer Windkraftanlage an jedem beliebigen Ort zu ermöglichen, ist ein Baukastensystem die einfachste Möglichkeit. Nur der Einsatz von menschlicher Arbeitskraft ist für die Montage einer Anlage nötig. Ausgehend von einer Mindestgröße kann durch den Einsatz von mehr Arbeitszeit und Geld die Anlage größer ausgelegt werden. Wenn der Einsatz von speziellen Transportmittel und Montagehilfen nötig ist, wird der Bau einer Anlage an vielen möglichen Standorten nicht realisierbar. Um eine grundlastfähige Stromerzeugung durch Windenergie zu realisieren, ist ein Zwischenspeichern der erzeugten Druckluft und Wärme nötig. Ein Windrad zur Erzeugung von Druckluft muss nur soviel Winddruck wie möglich in Druckluft umwandeln. Dadurch ergeben sich ganz andere Möglichkeiten als bei dem Antrieb eines Generators durch Windenergie. Um eine Beschädigung des Windrades durch zu starken Wind zu vermeiden, müssen die Rotorblätter automatisch der Windgeschwindigkeit angepasst werden. Die Drehzahl des Rotors regelt die Einstellung der Kompressorleistung. Bei einer Abstimmung auf die mechanische Belastbarkeit der Bauteile am Windrad, ist eine optimale Ausnutzung aller Windverhältnisse möglich. Durch das Speichern der anfallenden Wärme in Wasser, ist für den Betrieb eines Drukluftgenerators auch bei Stillstand des Windrades, eine bessere Ausnutzung der Druckluft durch deren Erwärmung gegeben.


Beschreibung:Windstärke 1 bis 2 Generatorbetrieb durch gespeicherte Druckluft. Die Luft aus dem Speicher wird durch Wärmeentnahme aus dem Wasser auf Betriebsdruck gebracht.Windstärke 3 Generatorbetrieb durch Windrad.Windstärke 4 bis 12 Generatorbetrieb und Kompressorbetrieb durch Windrad. Füllen des Wassertanks durch Kondenswasser. Mit der anfallenden Wärme bei der Verdichtung von Luft wird das Wasser erwärmt. Bei Erreichen des Betriebsdrucks wird der Luftspeicher gefüllt.

Energie aus dem Meer

Auf dem Meer haben wir an vielen Stellen zwei ständige Kräfte die eine Umwandlung in mechanische Energie und somit als Antrieb für einen MPKG geeignet sind. Dazu kommen noch zeitweise Wind und Wellen. Bei der Nutzung von Gezeiten, Meeresströmung, Wind und Wellen ist eine schwimmende Insel das ideale Kraftwerk und ein billiger Energiespeicher.
Bei der Komprimierung von Luft bis sie sich verflüssigt, wird Wärme frei, die sich zur Meerwasserendsalzung nutzen lässt.

Stausee wie ein natürlicher See



Für den Antrieb des MPKG wird das Gewicht und die Fallhöhe des Wassers das durch den Überlauf des Sees, den Ausgleich von Ober und Unterwasser, den Luftspeicher und den Betriebsdruckspeicher gegeben ist ausgenutzt.

1 Regelung des Wasserspiegels durch Einleiten oder Verbrauchen von Druckluft.
2 Druckluftspeicher
3 Betriebsdruckspeicher
4 Ausgleichsleitung
5 Wasserspeicher für Wärmeaustausch.


Ein Haus mit Druckluft

Ein Haus ohne eigene Drucklufterzeugung wird durch das öffentliche Netz der Wasserleitung versorgt. Der MPKG erzeugt Strom, Wärme, Kühlung und versorgt den Tank für das Auto.

Durch die Erzeugung von Wärme durch das Komprimieren von Luft, ist elektrische Energie nur noch für Licht und Steuerung nötig. Alle Motore der Haushaltsgeräte werden durch einen MPKG ersetzt und mit Druckluft betrieben.

Wer sich bewegen will, sorgt gleichzeitig für neue Energie.


Das Auto hat MPKG als Räder. Der Hochdrucktank wird bei jedem Parken nachgefüllt.


Jedes Haus hat tagelang Reserve von Wärme, Trinkwasser und Strom.



Durch einen geringen Übertruck im Haus, wird das Raumklima nach den eigenen Wünschen geregelt.

Montag, 13. August 2007

MPKG Energie ohne Ende

Was ist ein MPKG?

Eigendlich war die erste Idee ein Rad zu bauen, dass mit Druckluft angetrieben wird.


Schon bei dem Bau eines einfachen Models, wurde klar, dass mit der heutigen Technik eine Kombination von Motor, Pumpe, Kompressor und Generator in einem Gerät möglich ist.

Durch die Verwendung von mehreren Rotorzylindern die mechanisch gekoppelt sind, ist eine kleichmäßige Kraftentwicklung gegeben.

Drei Rotorzylinder treiben ein Rad.
Rot ist die Druckseite und Blau die Abluftseite.



Energie ohne Verbrennung.

Bald wird es keine Fossielen Brennstoffe geben.

Neue Technik muss Oel, Kohle und Gas ersetzen.


Wir bauen die Maschinen. Die Natur arbeitet für uns. Die Arbeit wird als Druckluft gespeichert. Die Druckluft treibt unsere Maschinen.